Home
Aktuell
Termine
Das Team
Sponsoren
Galerie
Historie
Saison 2000
Saison 2001
Saison 2002
Saison 2003
Saison 2004
Saison 2005
1.Lauf 2005
2. Lauf 2005
3. Lauf 2005
4. Lauf 2005
5. Lauf 2005
6. Lauf 2005
7. Lauf 2005
Saison 2006
Download / Order
Gästebuch
Kontakt / Links
Impressum


Das Gelände in Kamsdorf war uns ja durch unseren Überschlag (360° Drehung) im letzten Jahr bestens bekannt. Auch in diesem Jahr war es wieder eine materialmordende Schlacht. Der Untergrund wechselte permanent von sehr felsig bis zu absolut grundlosem Schlamm. Der Fels war sehr scharfkantig und meist auch sehr spitz. Die Steine zerschlitzten die Reifen, teilweise wurden fast ganze Stollen herausgeschnitten. Lange Risse zeichneten deutlich auch hier unsere Reifen. Der Schlamm saugte unseren UNIMOG immer tiefer und tiefer. Somit konnte uns nur noch der Bagger aus den grundlosen Schlamm befreien. Einige Sektionen später musste unser UNIMOG schon wieder an den Bagger....    Wir saßen mit dem Rahmen des UNIMOG´S fest auf einen Stein, alle 4 Räder hatten in den Steinen bereits große Löcher gegraben (Anm. ...in diesen Löchern hätten spielend 4 Bäume gepflanzt werden können). Auch weitere Folgeschäden (aus den 4.Lauf) machten uns Probleme. Der Motor brachte plötzlich keine Leistung mehr. Eine kompletter Check des UNIMOG´s brachte eine defekte Dieselleitung als Ursache zur Vorschein. Auch nach dem auswechseln der Treibstoffleitung war es immer noch nicht vorbei mit den Problemen. Ein Reifen verabschiedete sich mit einem lauten Zischen in der Sektion. .....

Fazit: Nach einem bescheidenen Wetter (kalt, regnerisch....), viel Schrauberei, konnten wir einen 3.Platz verbuchen. 




 
Top